Neu

Elektrisch Autofahren- Zukunftsmusik oder schon praxistauglich?

|   KVHS News

Expertenvortrag mit Professor Sven Strube in der Kreisvolkshochschule Uelzen - am Donnerstag, 23. November um 18 Uhr im Alten Rathaus.

Feinstaub, Klimawandel, Lärm – das ist die negative Bilanz des motorisierten Straßenverkehrs. Statt Verbrennungsmotor wird Elektromobilität als die Technik der Zukunft gehandelt. Momentan ist die Anzahl der Elektroautos auf deutschen Straßen jedoch noch überschaubar. Woran liegt das? Sind die Bedenken, dass die Reichweiten zu gering sind und Ladeinfrastruktur fehlt, noch gültig? Dieser Fragestellung widmet sich Professor Sven Strube am Donnerstag, den 23. November, um 18 Uhr, in seinem Vortrag in der Kreisvolkshochschule Uelzen.

Der Verkehrsexperte von der Ostfalia Hochschule berichtet über den aktuellen technischen Stand und die zu erwartende Entwicklung der Elektromobilität. Außerdem informiert er über die Vor- und Nachteile von Elektroautos, über die Wirtschaftlichkeit und den derzeitigen Stand der Ladeinfrastruktur. Der Abend bietet auch Raum für Fragen, Diskussionen und einen Austausch mit Fahrern von Elektroautos. Das Veranstaltungsformat ist Ergebnis einer Kooperation zwischen Kreisvolkshochschule Uelzen/Lüchow-Dannenberg und dem Klimaschutzmanagement der Hansestadt Uelzen. „Den motorisierten Verkehr klimafreundlicher zu gestalten ist eine große, aber sehr dringende Aufgabe“, so die Klimaschutzmanagerin Laura Elger. Fundierte Informationen und Erfahrungstausch über die noch verhältnismäßig neue und für viele unbekannte Technologie sei der Schlüssel für die Mobilitätswende.

Die Teilnahmegebühr beträgt 9 Euro.
Anmeldung bei der Kreisvolkshochschule Uelzen im Internet unter www.allesbildung.de oder telefonisch unter (0581)-976490. Die Plätze sind begrenzt.
Für Besitzer von E-Autos, die sich bereit erklären in der Diskussionsrunde von ihren Erfahrungen zu berichten, ist der Eintritt frei.

Professor Sven Strube
Sven Strube studierte Maschinenbau an der Technischen Universität Braunschweig sowie Verkehrstechnik an der Ostfalia. Heute ist er Honorarprofessor für Verkehr und Umwelt an der Hochschule Ostfalia, Leiter der Unternehmensstrategie „Lautlos durch Deutschland GmbH“, Geschäftsführer eines Volkswagenautohauses und Vorstandsvorsitzender der Automobilhandelskooperation AGN AG.

Zurück