Bildungsurlaub - in Ihrer KVHS

Informationen zum Kurs M1060111 (Bildungsurlaub: Rhetorik ... dann klappt´s auch mit dem Publikum!)

   
Kursnummer:M1060111
Titel:Bildungsurlaub: Rhetorik ... dann klappt´s auch mit dem Publikum
Status:Plätze frei 
Kursort: Uelzen 
Zeitraum: Mi. 22.04.2020 - Fr. 24.04.2020 
Veranstaltungstage: Mi., Do., Fr 

Dauer: 3 Tage 
Details zur Dauer: VA-Nr. 18-63758 
Uhrzeit: 09:00 - 16:15 
Unterrichtsstunden: 24 
Kosten: 125,00 EUR
Maximale Teilnehmerzahl: 10 
Material Bitte mitbringen: Schreibzeug, ca. 3 GB freier Speicher (z.B. USB-Stick) 
Dozent(en): Holtermann, Markus, Dipl.Ingenieur/Personaltrainer Kursort(e):
Kursinfo:
Familie, Job, Ausbildung, Studium, Ehrenamt, ...
Es gibt viele Gelegenheiten, bei denen wir vor Publikum sprechen müssen oder wollen. Hier haben Sie eine gute Gelegenheit, sich darauf vorzubereiten - damit Sie sich in solchen Situationen wohler fühlen und mehr bei Ihren Zuhörern/innen erreichen.
Sie erhalten Gelegenheit zu üben, Rückmeldung von Ihren Zuhörer/innen, damit Sie wissen, wie Ihr Publikum Sie wahrnimmt, sowie professionelles Trainer- und Videofeedback.
Daneben befassen wir uns mit dem Hintergrundwissen und dem Handwerkszeug der Rhetorik.
Wir behandeln Ihre Schwerpunkte aus folgenden Themen:
- Grundlagen des Überzeugens
- Argumentationen geschickt aufbauen
- Systematische Vorbereitung einer Rede
- PowerPoint: Wie und wie viel?
- Positiver Umgang mit Lampenfieber
- Sympathische und kompetente Selbstpräsentation
- Dialog mit dem Publikum
- Umgang mit Störungen
- Spontane Redebeiträge
- Praxisbezogene, kommunikationstheoretische Hintergründe
- Die Wirkung der Sprache
... dann klappt‘s auch mit dem Publikum!
Anerkannt nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz.






Kurstermine für Kurs


Datum Zeit Straße Ort
22.04.2020 09:00 - 16:15 Uhr Veerßer Straße 2 Altes Rathaus, Seminarraum 4
23.04.2020 09:00 - 16:15 Uhr Veerßer Straße 2 Altes Rathaus, Seminarraum 4
24.04.2020 09:00 - 16:15 Uhr Veerßer Straße 2 Altes Rathaus, Seminarraum 4


 Download Termine 



Bildungsurlaub bedeutet für ArbeitnehmerInnen: Zusätzlicher Urlaub mit dem Ziel, sich zu bilden. Dabei wird das Arbeitsentgelt ganz normal fortgezahlt.
Natürlich kann jede/r an den Angeboten teilnehmen – auch außerhalb eines Arbeitsverhältnisses .

Jede/r vollzeit- oder teilzeitbeschäftigte/r ArbeiterIn, Angestellte/r und auch Auszubildende, die – in unserem Fall – ihren Arbeitsschwerpunkt in Niedersachsen haben, haben das Recht auf fünf Arbeitstage pro Kalenderjahr. Die Zeit der Freistellung wird nicht auf den Erholungsurlaub angerechnet, sie dient der Fortbildung, d.h. in dieser Zeit wird der Lohn wird weitergezahlt.
Die Kursgebühren übernimmt in der Regel der Teilnehmende.

Für Veranstaltungen, die offiziell als Bildungsurlaub anerkannt sind. Wenn Sie anerkannt sind, wird eine entsprechende Nummer vergeben (Anerkennungsnummer / Aktenzeichen), die auch auf der Teilnahmebescheinigung vermerkt wird.

Wenn Sie schon einmal hier sind – auf dieser Seite finden Sie einen Überblick. Und hier haben Sie auch die Möglichkeit, mehr über den Inhalt der einzelnen Bildungsangebote zu erfahren und sich– auf Wunsch – direkt anzumelden.
Natürlich haben wir die Bildungsurlaube auch in unserer Printausgabe – in den einzelnen Fachbereichen und als Überblick.

Offiziell soll eine Anmeldung zu einem Bildungsurlaub bis 8 Wochen vor Kursbeginn geschehen. Sie erhalten dann eine Anmeldebescheinigung von uns, die Sie Ihren Arbeitgebern vorlegen. Sollte der Bildungsurlaub abgelehnt werden, beispielsweise aus personellen Gründen, müssen Sie sich so schnell wie möglich und bis spätestens 7 Tage vor Beginn der Veranstaltung bei uns abmelden. Bitten Sie Ihre Arbeitgeber, auf diese Frist bei der Genehmigung zu achten.

Und dann…bekommen Sie am Ende des Kurses eine Teilnahmebestätigung, die Sie ebenfalls Ihrem Arbeitgeber einreichen müssen.