Bildungsurlaub - in Ihrer KVHS


Informationen zum Kurs Q3011941 (Bildungsurlaub - SYLT - Anders mit Stress umgehen im Alltag)

Ein Bildungsurlaub auf der schönen Insel Sylt
Stress ist ein natürlicher Bestandteil des Berufslebens und es ist wichtig zu wissen, wie wir mit ihm umgehen können. Damit Stress uns nicht stresst, krank macht, zum Verlust der Leistungs- und Arbeitsfähigkeit und zu gesundheitlichen Problemen führt, benötigen wir Bewältigungsstrategien, die uns dabei unterstützen, anders mit Stress umgehen zu können. In dieser Woche werden wir lernen und ausprobieren, wie wir eigene Ressourcen stärken können - zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit im Berufsleben. Was sind Stresssignale? Wie gehe ich mit negativem Stress um? Stressbewältigungsstrategien mit harmonisierende Übungen für Körper, Geist und Seele (u. a. Atemübungen, Mentalübungen und räumliches Bewegen) helfen uns dabei.

Eine Unterkunft ist direkt in der Volkshochschule Klappholtal vorgesehen - in einfachen und behaglichen Einzel-, Doppel- oder Mehrbetthäusern. Die Häuser liegen vertreut im akademieeigenen Dünengebiet. Für Unterkunft und Verpflegung müssen Sie 65 €//Tag einplanen, für ein Einzelzimmer zuätzlich 12 €/Übernachtung (Stand November 2020, wird ggfls. an aktuelle Prese angepasst). Hinzu kommen Kosten für die Anreise (eigenverantwortlich). Unterkunft und Anreise werden von den Teilnehmenden selbst organisiert und beglichen.
Verbindlicher Anmeldeschluss: 10. September 2021.
Anerkannt nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz.
    
Kursnummer:Q3011941
Titel:Bildungsurlaub - SYLT - Anders mit Stress umgehen im Alltag
Status:auf Warteliste 
Kursort: Uelzen 
Kursart: Präsenzkurs
Zeitraum: Mo. 01.11.2021 - Fr. 05.11.2021
Veranstaltungstage: Mo., Di., Mi., Do., Fr
Dauer:5 Tage
Details zur Dauer: VA-Nr. B20-101747-07
Uhrzeit: 09:00 - 16:00
Unterrichtsstunden: 40
Kosten: 580,00 EUR
Maximale Teilnehmerzahl: 11
Stichwortliste:

Bildungsurlaub bedeutet für ArbeitnehmerInnen: Zusätzlicher Urlaub mit dem Ziel, sich zu bilden. Dabei wird das Arbeitsentgelt ganz normal fortgezahlt.
Natürlich kann jede/r an den Angeboten teilnehmen – auch außerhalb eines Arbeitsverhältnisses .

Jede/r vollzeit- oder teilzeitbeschäftigte/r ArbeiterIn, Angestellte/r und auch Auszubildende, die – in unserem Fall – ihren Arbeitsschwerpunkt in Niedersachsen haben, haben das Recht auf fünf Arbeitstage pro Kalenderjahr. Die Zeit der Freistellung wird nicht auf den Erholungsurlaub angerechnet, sie dient der Fortbildung, d.h. in dieser Zeit wird der Lohn wird weitergezahlt.
Die Kursgebühren übernimmt in der Regel der Teilnehmende.

Für Veranstaltungen, die offiziell als Bildungsurlaub anerkannt sind. Wenn Sie anerkannt sind, wird eine entsprechende Nummer vergeben (Anerkennungsnummer / Aktenzeichen), die auch auf der Teilnahmebescheinigung vermerkt wird.

Wenn Sie schon einmal hier sind – auf dieser Seite finden Sie einen Überblick. Und hier haben Sie auch die Möglichkeit, mehr über den Inhalt der einzelnen Bildungsangebote zu erfahren und sich– auf Wunsch – direkt anzumelden.
Natürlich haben wir die Bildungsurlaube auch in unserer Printausgabe – in den einzelnen Fachbereichen und als Überblick.

Offiziell soll eine Anmeldung zu einem Bildungsurlaub bis 8 Wochen vor Kursbeginn geschehen. Sie erhalten dann eine Anmeldebescheinigung von uns, die Sie Ihren Arbeitgebern vorlegen. Sollte der Bildungsurlaub abgelehnt werden, beispielsweise aus personellen Gründen, müssen Sie sich so schnell wie möglich und bis spätestens 7 Tage vor Beginn der Veranstaltung bei uns abmelden. Bitten Sie Ihre Arbeitgeber, auf diese Frist bei der Genehmigung zu achten.

Und dann…bekommen Sie am Ende des Kurses eine Teilnahmebestätigung, die Sie ebenfalls Ihrem Arbeitgeber einreichen müssen.