Der Lehrgang richtet sich an Personen, die im weiten Feld sozialer, pädagogischer und/oder beraterischer Arbeit mit Familien, Teilfamilien, Paaren, Einzelpersonen, Gruppen oder Organisationen arbeiten und deren Hauptaufgabe Beratung, Hilfe und Unterstützung ist. Die berufliche Inanspruchnahme fordert sie oft heraus, bis an persönliche Leistungsgrenzen zu gehen.

Ziel dieses Lehrgangs ist die Professionalisierung im jeweiligen Arbeitsbereich durch die Erarbeitung einer systemischen Sichtweise und deren Integration in die eigenen Arbeitszusammenhänge. Im Vordergrund steht die Erweiterung der Handlungskompetenzen der Teilnehmenden in ihrer Arbeit mit Systemen. Schwerpunkte sind dabei die Vertiefung und Stärkung sozialer, kommunikativer, methodischer und beraterischer Kompetenzen.

Folgende Inhalte werden erarbeitet:
•    Soziales Wirken und Systemisches Modell (Paradigma)
•    Systemische Kommunikation
•    Krisengespräche, Konfliktbewältigung und Interventionsstrategien
•    Familien-Rekonstruktionen
•    Funktionale und dysfunktionale Familienstrukturen
•    Selbstfürsorge der Beraterin/des Beraters

Der Lehrgang umfasst insgesamt 218 Unterrichtseinheiten:
168 UE    Präsenzunterricht.
  20 UE    Peer-Gruppen
  20 UE    Supervision
  10 UE    Schriftliche Ausarbeitung des Fallbeispiels

Der Lehrgang schließt mit einem Kolloquium ab. Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem Zertifikat von vhsConcept/Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens e.V. bescheinigt.

Start: 10.März 2023, Kursnummer:  T1050101

 

Ansprechpartnerin: Lisa Marie Kohrs Tel. 0581/9764915


- In Kooperation mit der VHS Lüneburg/ Landkreis Lüneburg und dem Landkreis Uelzen -
Interessent*innen werden gebeten, sich an die KVHS zu wenden.

Start: 19.Januar 2023, Kursnummer:  T1050104

 

Ansprechpartnerin: Lisa Marie Kohrs Tel. 0581/9764915


Die gemeinsame Erziehung und Bildung behinderter und nicht behinderter Kinder ist insbesondere vor dem Hintergrund der inklusiven Ausrichtung des gesamten Bildungssystems eine zentrale Aufgabe für den Elementarbereich. Immer mehr Kitas richten daher gemäß KiTaG integrative Gruppen ein oder werden insgesamt als integrative Einrichtungen geführt. Zu den gesetzlichen Voraussetzungen dieser Entwicklung zählt vor allem, dass pro Gruppe mindestens eine heilpädagogische Fachkraft oder eine sozialpädagogische Fachkraft mit heilpädagogischer Zusatzqualifikation vorgehalten wird.

Durch den erfolgreichen Abschluss dieser berufsbegleitenden Weiterbildung, der in Kooperation mit dem Kultusministerium entwickelt worden ist, erhalten die Teilnehmenden die Befähigung gemäß § 2 Abs. 4 der DVO-KiTaG.

Ein neuer Kurs Lehrgang startet voraussichtlich im Herbst 2023.
Interessent*innen werden gebeten, sich bei der KVHS zu melden.

 

Ansprechpartnerin: Lisa Marie Kohrs Tel. 0581/97649-15


Durch den Erlass "Die Arbeit in der Grundschule" wird ein täglich mindestens fünf Zeitstunden umfassendes Angebot für Grundschulen in Niedersachsen garantiert. Um diesem Anspruch gerecht werden zu können, werden zusätzlich zum Lehrpersonal pädagogische Mitarbeiter*innen z.B. für folgende Arbeiten eingesetzt:
- Durchführung unterrichtsergänzender Angebote (Spiele, Musik, Bewegung, kreatives Gestalten)
- Unterstützung einer Lehrkraft im Unterricht
- als zweite Begleitkraft im Schwimmunterricht
- Beaufsichtigung und Betreuung von Klassen bei kurzfristigem Ausfall von Lehrkräften
- Hausaufgabenbetreuung
Der Lehrgang vermittelt die notwendigen Kenntnisse, angefangen von Organisations- und Rechtsfragen über Methodik und Didaktik bis hin zu Themen und Formen unterrichtsbegleitender Angebote. Teil des Lehrgangs ist eine 10 Stunden umfassende Hospitation in einer Grundschule nach Wahl.
Der Lehrgang schließt ab mit einem Zertifikat des Landesverbandes der Volkshochschulen Niedersachsens e.V.

Start: 07.Februar 2023, Kursnummer:  T1050100

 

Ansprechpartnerin: Lisa Marie Kohrs Tel. 0581/97649-15


Ihr nehmt zwei Wochenenden lang an einem Seminar für Jugendgruppenleiter*innen teil, in dem neben Theorie Praxiserfahrungen, Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen. In den insgesamt 50 Stunden Ausbildung geht es um Gruppenpädagogik, rechtliche Aspekte in Bezug auf Kinder und Jugendliche, Entwicklung von Kindern und Jugendlichen und vieles mehr.

Während der Wochenenden übernachtet ihr in der Jugendbildungsstätte Uelzen-Oldenstadt. Die Erfahrung des Gruppenprozesses während dieser Zeit ist Teil der Ausbildung, insofern ist die Bereitschaft, am Veranstaltungsort zu übernachten, Teilnahmebedingung.

Ihr erwerbt durch die Teilnahme die Voraussetzung zum Erhalt der Jugendleiter*incard (Juleica) und könnt dann selbstständig Gruppen leiten.

 

Das Seminar wird in Kooperation mit den Landkreisen Uelzen und Lüchow-Dannenberg durchgeführt. Teilnahmevoraussetzung ist der Wohnsitz in einem der beiden Landkreise und ein Mindestalter von 16 Jahren.

Start: 03. März 2023 (Wochenend-Seminar in Oldenstadt), Kursnummer:  T1050104-A

 

Ansprechpartnerin: Lisa Marie Kohrs Tel. 0581/97649-15


Mit der Qualifizierungsinitiative "Praxismentoring" erhalten sozialpädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen die Möglichkeit, sich durch den Besuch einer kostenfreien Grundqualifizierung im Umfang von 48 Unterrichtsstunden zum/zur Praxismentor*in weiterzubilden. Damit erwerben sie grundlegende Kompetenzen, um Auszubildende in dem Praxisanteil ihrer Ausbildung, optimal anleiten, fördern und begleiten zu können. Der Lernbereich Praxis vermittelt - wie in jedem anderen Ausbildungsberuf auch - konkretes Handlungswissen und ist somit ein wesentlicher Ausbildungsbestandteil neben den schulischen Ausbildungsinhalten. Umso wichtiger ist es, dass in den Einrichtungen ein professionelles Know how für die Anleitung und Ausbildung der Nachwuchskräfte vorhanden ist.

Start: 02.02.2023 (Uelzen), Kursnummer:  T1051101

 

Ansprechpartnerin: Lisa Marie Kohrs Tel. 0581/ 97649-15


Die Zusatzqualifizierung richtet sich an Interessenten*innen, die die Grundqualifizierung bereits absolviert haben und ihr Wissen vertiefen und erweitern möchten.

Start: 02.05.2023 (Uelzen), Kursnummer:  T1051103

 

Ansprechpartnerin: Lisa Marie Kohrs Tel. 0581/ 97649-15