Vorbereitungslehrgang zum nachträglichen Erwerb des Hauptschulabschlusses in Kooperation mit der Jugendwerkstatt Uelzen

In Kooperation mit der Jugendwerkstatt Uelzen bietet die KVHS an der Woltersburger Mühle  einen Vorbereitungslehrgang zum nachträglichen Erwerb des Hauptschulabschlusses für Jugendliche und junge Erwachsene an. Der Lehrgang ist sowohl für Teilnehmende der Jugendwerkstatt als auch für externe Bewerber/innen offen.  Im Rahmen der Jugendwerkstatt Uelzen können die Teilnehmenden über den Unterricht hinaus Berufspraxiserfahrungen sammeln.  Er läuft über 9 bis 10 Monate und umfasst insgesamt ca. 600 Unterrichtsstunden für die Bereiche Unterricht/Qualifizierung. Unterricht ist an vier Tagen in der Woche, von 8.00 – 11.30 Uhr.  Der aktuelleLehrgang ist am 4. September 2017 gestartet. Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Beratung und verbindlicher Anmeldung möglich. Der nächste Lehrgang startet voraussichtlich im September 2018.

Kursangebote >> Qualifikation & Beruf >> Schulabschlüsse

Bildungsangebote in der Justizvollzugsanstalt Uelzen

Bildung und ein Schulabschluss, der weitere berufliche Perspektiven eröffnet, sind wichtige Bausteine, damit die Resozialisierung von Strafgefangenen gelingen kann. Deswegen bietet die Kreisvolkshochschule für die Häftlinge der Justizvollzugsanstalt Uelzen Vorbereitungslehrgänge zum nachträglichen Erwerb des Haupt- und Realschulabschlusses an. Darüber hinaus ist die KVHS als externer Dienstleister mit einem Förderkurs für Untersuchungshäftlinge, dem Deutschkurs "Integration durch Sprache", einem Lehrgang für IT-Basiskompetenzen und einem Förderkurs für den Hauptschulabschluss in der JVA aktiv.

Ansprechpartner bei inhaltlichen Fragen

Jan Philipp Skiba

Stellvertretender Leiter
Berufliche Bildung, EDV & Medien, Zweiter Bildungsweg, Bildung auf Bestellung,
Qualitätsmanagement
Tel.: 0581/97649-26
skiba(at)allesbildung.de