Bildungsurlaub - in Ihrer KVHS


Informationen zum Kurs Q5300151 (Bildungsurlaub: Digitale Bildbearbeitung mit Photoshop Elements)

In diesem Grundlagenkurs werden Techniken zur Bearbeitung von Bildern vermittelt, um digital erstellte Fotos zu verändern und zu verbessern. Sie erlernen hier die wesentlichen Bearbeitungsmöglichkeiten, um aus Ihren Fotos das Beste herauszuholen. Das Programm "Photoshop Elements" der Firma Adobe findet nicht nur im privaten, sondern zunehmend auch im beruflichen Alltag Anwendung. Photoshop Elements ist der "kleine Bruder" der professionellen Bildbearbeitungssoftware Adobe Photoshop und vereinigt grundlegende Bearbeitungstechniken miteinander. In diesem Kurs werden Grundlagen zum Bearbeiten von Fotos mit Adobe Photoshop Elements vermittelt, und er ist deshalb auch für Anfänger*innen sehr gut geeignet.
Kursinhalte:
- Grundlagen zu "Digitalen Fotos"
- Einstieg in Elements
- Komfortable Organisation von Fotos
- Fotos im Assistenten und Schnellmodus optimieren
- Professionelle Bildbearbeitung im Expertenmodus
- Bearbeitung mit Ebenen und Masken
- Rohdatenbilder im RAW-Konverter entwickeln
- Fotos drucken, präsentieren und für das Internet vorbereiten
Die Übungsdateien können Sie gerne für zu Hause mitnehmen.
Voraussetzung: Sicherer Umgang mit dem Betriebssystem Windows.
Begleitunterlagen werden (gegen Gebühr) vom Dozenten angeboten. Bitte mitbringen: USB-Stick
Anerkannt nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz.
    
Kursnummer:Q5300151
Titel:Bildungsurlaub: Photoshop Elements Grundlagen
Status:Plätze frei 
Kursort: Uelzen 
Kursart: Präsenzkurs
Zeitraum: Mo. 04.10.2021 - Mi. 06.10.2021
Veranstaltungstage: Mo., Di., Mi
Dauer:3 Tage
Details zur Dauer: VA-Nr. B20-103128-37
Uhrzeit: 08:30 - 15:30
Unterrichtsstunden: 24
Kosten: 101,00 EUR
Maximale Teilnehmerzahl: 12
Stichwortliste:

Bildungsurlaub bedeutet für ArbeitnehmerInnen: Zusätzlicher Urlaub mit dem Ziel, sich zu bilden. Dabei wird das Arbeitsentgelt ganz normal fortgezahlt.
Natürlich kann jede/r an den Angeboten teilnehmen – auch außerhalb eines Arbeitsverhältnisses .

Jede/r vollzeit- oder teilzeitbeschäftigte/r ArbeiterIn, Angestellte/r und auch Auszubildende, die – in unserem Fall – ihren Arbeitsschwerpunkt in Niedersachsen haben, haben das Recht auf fünf Arbeitstage pro Kalenderjahr. Die Zeit der Freistellung wird nicht auf den Erholungsurlaub angerechnet, sie dient der Fortbildung, d.h. in dieser Zeit wird der Lohn wird weitergezahlt.
Die Kursgebühren übernimmt in der Regel der Teilnehmende.

Für Veranstaltungen, die offiziell als Bildungsurlaub anerkannt sind. Wenn Sie anerkannt sind, wird eine entsprechende Nummer vergeben (Anerkennungsnummer / Aktenzeichen), die auch auf der Teilnahmebescheinigung vermerkt wird.

Wenn Sie schon einmal hier sind – auf dieser Seite finden Sie einen Überblick. Und hier haben Sie auch die Möglichkeit, mehr über den Inhalt der einzelnen Bildungsangebote zu erfahren und sich– auf Wunsch – direkt anzumelden.
Natürlich haben wir die Bildungsurlaube auch in unserer Printausgabe – in den einzelnen Fachbereichen und als Überblick.

Offiziell soll eine Anmeldung zu einem Bildungsurlaub bis 8 Wochen vor Kursbeginn geschehen. Sie erhalten dann eine Anmeldebescheinigung von uns, die Sie Ihren Arbeitgebern vorlegen. Sollte der Bildungsurlaub abgelehnt werden, beispielsweise aus personellen Gründen, müssen Sie sich so schnell wie möglich und bis spätestens 7 Tage vor Beginn der Veranstaltung bei uns abmelden. Bitten Sie Ihre Arbeitgeber, auf diese Frist bei der Genehmigung zu achten.

Und dann…bekommen Sie am Ende des Kurses eine Teilnahmebestätigung, die Sie ebenfalls Ihrem Arbeitgeber einreichen müssen.